07. May 2020

Startschuss für die GastroTageWest

Die Rahmenbedingungen sind geschaffen: Durch den Nordrhein-Westfalen-Plan, der am 6. Mai vorgestellt wurde, ist klar, dass die Gastronomie-Fachmesse GTW GastroTageWest wie geplant im Oktober in Essen durchgeführt werden kann.

Essen – Der Nordrhein-Westfalen-Plan der Landesregierung, den Ministerpräsident Armin Laschet am 6. Mai vorgestellt hat, gibt Klarheit: Fachmessen können, mit entsprechenden Schutzkonzepten, bereits ab 30. Mai wieder stattfinden. Somit können die GastroTageWest vom 11. bis 13. Oktober in Essen durchgeführt werden. Hinsichtlich der konzeptionellen Auflagen liegt dem Land Nordrhein-Westfalen ein Strategie-Papier des Fachverbandes des deutschen Messewesens AUMA vor. Bei der Entwicklung dieses Konzeptes waren die Geschäftsführer des GastroTageWest-Veranstalters AFAG Henning und Thilo Könicke beteiligt.

„Wir freuen uns sehr, dass wir bereits jetzt Planungssicherheit für unsere Veranstaltung im Herbst bekommen haben. Das Strategie-Papier des AUMA beinhaltet hohe Anforderungen für Hygiene- und Abstandsregeln, die wir bei der Konzeption der GastroTageWest bereits berücksichtigt haben. Somit sind wir bereit für die Durchführung der GastroTageWest im Oktober 2020. Messen haben gerade jetzt eine wichtige Bedeutung, um die Wirtschaft aus der Krise herauszuführen“, so Henning und Thilo Könicke, Geschäftsführer AFAG Messen und Ausstellungen GmbH.

Die Corona-Pandemie hat das Gastgewerbe in eine schwere Krise gestürzt und die Branche vor große Herausforderungen gestellt. Gastronomen und Hoteliers bereiten derzeit die neuen Gegebenheiten für eine Wiedereröffnung vor und stehen gleichzeitig vor dem Problem, dass sie die fehlenden Umsätze der vergangenen Monate aufholen müssen, um das Weiterbestehen ihrer Betriebe zu sichern. GastroTageWest-Projektleiter Stephan Dovern steht im engen Austausch mit der Branche, um die Messe an den aktuellen Bedürfnissen auszurichten. Die GTW GastroTageWest ist der Branchentreff für den Westen Deutschlands, eine Region mit einer hohen Dichte an Gastbetrieben: „Wir sind nun in der Situation, dass die GastroTageWest die einzige Gastronomie-Fachmesse im Westen Deutschlands ist, die nach den Beschränkungen der vergangenen Monate, noch in diesem Jahr stattfindet. Wir führen derzeit eine Branchenbefragung durch, bei der wir Gastronomen und Hoteliers nach ihren Wünschen, Bedürfnissen und Einschätzungen befragen. Die zentralen Elemente der Befragungsergebnisse werden wir mit den Ausstellern der GastroTageWest teilen, damit wir alle gemeinsam die Messe zu der Plattform entwickeln können, die das Gastgewerbe zum jetzigen Zeitpunkt braucht.“

An drei Tagen (11. bis 13. Oktober) sind die GTW GastroTageWest in der Messe Essen der Treffpunkt für die Gastro-Szene in Nordrhein-Westfalen. Das Angebot der Aussteller teilt sich in vier große Bereiche Nahrungsmittel und Getränke, Einrichtung und Ausstattung, IT-Organisation sowie Küchen-, Haus- und Betriebstechnik. Die Besucher finden hier neue Produkte, können Kontakte zu Lieferanten und Dienstleistern knüpfen, sich unabhängig informieren und sich für die tägliche Arbeit im eigenen Betrieb inspirieren lassen. Premiumpartner der GastoTageWest ist Metro Deutschland. Darüber hinaus stehen verschiedene Trend-Themen im Fokus und erstmals findet die SFC Street Food Convention im Rahmen der GTW statt.

Zurück